Reduzierung der Sendeleistung von Engeräten bei Nutzung von Mobilfunkverstärkern
Sie benötigen ein paar Informationen über die Vor- & Nachteile bezüglich der Nutzung von Mobilfunkverstärkern in Gebäuden?

Zunächst habe ich Ihnen mitzuteilen, dass wir uns an die sog. Salzburger Empfehlung halten, die festlegt wie viel Strahlungsleistung man an bestimmten Orten nicht überschreiten sollte. Es ist zwar eine Empfehlung an die man sich nicht zu halten hat, wir dies im Sinne der Nutzer aber tun. Der Nachteil dieser Empfehlung wäre, dass man im Gebäude mehr Antennen als normalerweise notwendig zu installieren hat oder wenn dies nicht möglich wäre evtl. Versorgungslücken entstehen würden. In Ihrem Fall wurden so viele Innenantennen installiert, das die Versorgung optimal unter Einhaltung dieser Empfehlung zu gewährleisten ist.
Des Weiteren muss ebenfalls erwähnt werden, dass die Nutzer von Mobiltelefonen in schlecht versorgten Gebieten ohne einer Installierten Verstärkeranlage eigenständig die Basisstation erreichen müssen. Um dies in einem Gebäude Ihrer Bauart zu ermöglichen, muss das mit maximaler Sendeleistung erfolgen. Das bedeutet im Fall von GSM900 2 Watt (33db) bei UMTS 0,5 Watt (27dB) LTE800 2 Watt (33 dB), dass ein Mobilfunkverstärker die maximale Sende Leistung der Endgeräte / Mobiltelefone je nach Entfernung von der Innenantenne auf 1/100 der normalen Sendeleistung reduziert. Da aber ein Verstärker Bidirektional arbeitet und aus der Innenantenne das Signal der jeweiligen Basisstation abgestrahlt werden muss, stellen wir diesen prinzipiell so ein, dass die maximale Leistung in Höhe des Kopfes einer Person in unmittelbarer Entfernung -36 dB (250 nWatt) nicht überschreitet. Die reicht aber aus, um eine Fläche von ~ 400-500 m² zu versorgen bis die nächste Antenne zu installieren ist.
Die Verstärker können hierzu exakt eingepegelt werden und wenn gefordert auch mit weniger Leistung als empfohlen. Natürlich könnte bei zu wenig Leistung auch der gewünschte Effekt der Versorgung ausbleiben, sodass dann die Mobiltelefone wieder mit erhöhter Leistung senden müssen. Wir haben ebenfalls die Möglichkeit Ihnen mit unserem Kalibrierten und somit auch geeichten Messgerät der Firma Anritsu (S332E) aufzuzeigen, was in Ihrem Gebäude denn noch so strahlt was Ihnen wohl möglich nicht bekannt war. Sie erhalten nach Fertigstellung der Installation ein Messprotokoll bei dem die jeweiligen Sendeleistungen der einzelnen Antennen erkennbar sind.

Ich habe Ihnen noch ein paar Links zu den von mir erwähnten Grenzwerten, sowie die Reduzierung der Sendeleistung bei Nutzung von Mobiltelefonen. 
Anritsu Messgerät
25 of 35 people found this helpful.   




Powered by LiveZilla Helpdesk